Monate: August 2015

Welt um spannend!

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / World Wide Web
web40

Uuups…. Internet und WWW – ist das denn nicht ein und dasselbe? Da sind einmal die vielen weltweit miteinander vernetzten Geräte: Einzelne PCs, ganze Computer-Netzwerke, Server, mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones… und alle sind miteinander vernetzt. Verbindungen entstehen über Kabel, Glasfasernetze oder W-Lan-Router. Sie alle bilden eine weltumspannende Infrastruktur.

Was will die Zielgruppe?

Kommentare 2
Gestaltung / Konzeption / Zielgruppe
2_Zielgruppe

In der Planungsphase eines Web-Projekts ermitteln wir die Bedürfnisse und Interessen unserer Zielgruppe. Wir fragen: Was erwarten die NutzerInnen von der Website? Nach welchen Informationen suchen die BesucherInnen? Gibt es Produkte und/oder Dienstleistungen, die auf der Website präsentiert werden? Wenn ja, mit welchen gestalterischen Mitteln soll das geschehen? In welcher Breite und Tiefe soll über die Produkte und/oder Dienstleistungen informiert werden? Wie sollen die NutzerInnen angesprochen werden (Corporate Communication)? Soll die Website neben der Informationsfunktion, […]

20 Dinge über Web & Browser

Schreibe einen Kommentar
Webdesign / World Wide Web
Beitragsbild_20Dinge

Google das Unternehmen hinter dem Marktführer der Suchmaschinen, hat ein nettes E-Book ins Netz gestellt: „20 Dinge, die ich über Browser und das Web gelernt habe.“  Es eignet sich super als Einstieg in das Themenfeld Websurfing, Browser, WWW, Internet… Mit Stand von 2010 ist der Content zwar „schon“ nicht mehr brandaktuell.  Grundlegendes verändert sich aber auch im Web relativ langsam.

Der Daten-Pixel-Faktor

Schreibe einen Kommentar
Gestaltung / Informationsdesign / Screendesign
Vitruvian

Zeitgenössische Designer, auch UI-Designer, berufen sich wieder auf moderne Klassiker: „form follows function“ oder „less is more.“  (Beispiel:  Netzialisten und Dieter Rahms). Edward Tufte, Informationsdesigner und Infografik-Guru, erläutert diese Haltung anschaulich in seinem 2001 (!) erschienenen Klassiker „Visual Display of Quantitative Information“ und bringt sie als sogenannte „Data-Ink-Ratio“ auf den Punkt- auf Deutsch der Daten*/Tinte-Faktor, das Verhältnis „Daten : Tinte“. Bei Datenbildern soll dieser möglichst hoch sein. (Für Digitale Medien gilt demnach der „Daten/Pixel-Faktor“). Erstrebenswert […]

Creative Commons

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Urheberrecht

„Jede unserer Lizenzen hilft Urhebern — wir nennen sie Lizenzgeber, wenn sie von unseren Werkzeugen Gebrauch machen — ihr Urheberrecht zu behalten und gleichzeitig anderen zu erlauben, ihr Werk zu kopieren, zu verbreiten und anderweitig zu nutzen — nach allen Lizenzen zumindest auf nicht-kommerzielle Weise. Jede Creative-Commons-Lizenz stellt zudem sicher, dass Lizenzgebern die ihnen gebührende Anerkennung als Urheber des Werks zukommt.“ Creative Commons / NGO / 24. 8. 2015 Dieses Blog unterliegt als „Werk“ dem […]

Luxus: Theme Cocoa

Schreibe einen Kommentar
Blog / HTML + CSS
cocoa

Ein Ordner, prall gefüllt mit Cocoa! Heute habe ich mir ein neues WordPress-„Theme“ gegönnt. Es heisst „Cocoa“ und wurde von Elma-Studio entwickelt. Ein einzelnes Theme kostet bei Elma 12€, inklusive Dokumentation und Live-Demo. Das Theme besteht aus einem Ordner prall gefüllt mit vielen PHP- und einigen wenigen CSS-Dateien.

Abenteuer Blog Hosting

Schreibe einen Kommentar
Blog

Heute habe ich mir vorgenommen, endlich endlich ein „echtes“ eigenes WordPress-Blog einzurichten, mit eigenem Server-Speicherplatz und allem drum und dran. Und es klappte glatt! Allerdings: Ohne den „Support“ (sprich kurzen aber effizienten Telefonaten mit dem lieben Sohn) wäre ich wohl kaum so schnell (in wenigen Stunden) ans Ziel gekommen. Ein kurzer Bericht in fünf Schritten soll meine Erinnerung an das kleine digitale Abenteuer bewahren =) Zuerst benötige ich eine „Domain„, eine Adresse im WorldWideWeb also, […]

Konzeption

Schreibe einen Kommentar
Benutzerführung / Informationsdesign / Interfacedesign / UI-Design / UX-Design / Zielgruppe

Digitale Mediengestaltung, das heisst Konzeption, Gestaltung und Produktion digitaler Medien. Für alle drei Bereiche gibt es mittlerweile eigene Berufsfelder. Alle drei sind aber auch eng miteinander verflochten. (Das heißt: Teamwork ist angesagt!) Screen und Gehäuse eines Endgerätes bilden das „User Interface“ (UI), die Mensch-Maschine-Schnittstelle. Deshalb nennt man digitale Mediengestaltung auch „User Interface-Design“ (UI-Design). Die Konzeption (auch: Informationsarchitektur) fragt und beschreibt, wie die Kommunikation zwischen Auftraggeber (z.B. einem StartUp-Unternehmen) und Zielgruppe (beispielsweise seinen potentiellen Kunden) grundsätzlich […]